Communtu auf der Ubucon 2010

Oktober 21, 2010

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen Ubuntus. Zum vierten Mal trafen sich Anwender und Entwickler in Leipzig und zum zweiten Mal war Communtu auf der Ubucon. Auch dieses Jahr gab es einen Vortrag, dieses Mal zum neuen Feature, welches es den Nutzern erlaubt Live-CDs mit der zuvor ausgewählten Software in Form von Bündeln, zu erstellen.

Am Samstag um 16 Uhr fanden sich 20 Interessierte im Raum „Intrepid“ zusammen, um sich eine Stunde über das neue Feature informieren zu lassen. Es kamen interessante Gespräche und Fragen auf, nach dem Vortrag gab es viel Lob und Zuspruch. Zudem hat eine weitere Sprache den Weg zu Communtu gefunden – neben der englischen und französischen Sprache ist nun eine russische Übersetzung auf dem Weg.

Die Ubucon hat sich für uns durchaus gelohnt. Wir haben alten und neuen Anwendern gezeigt, wie man noch einfacher ein individuelles Ubuntu erstellen kann. Wir freuen uns bereits auf die Ubucon 2011 und werden Communtu bis dahin weiterhin verbessern.


Karmic in Communtu

Oktober 26, 2009

Am Donnerstag (29.10.) ist es soweit. Es kommt eine neue Ubuntu Version heraus. Ab Donnerstag wird sie dann auch für alle in Communtu verfügbar sein.

Einige haben aber sicher schon vorher ein Upgrade ihres Systems gemacht oder haben es noch vor Donnerstag vor. Damit diese Nutzer auch weiter Communtu nutzen können, haben wir für Karmic Nutzer diese Version bereits freigeschaltet. Dazu braucht man nur unter „Download“ bei den „Einstellungen“ (Kasten rechts) zu gehen und dort auf „ändern“ klicken.

Hier hat man dann die Möglichkeit den Punkt „Ich bin fortgeschrittener Benutzer und will auch unfertige Versionen von Ubuntu sehen.“ anzuklicken. Bitte beachtet, dass diese Version von Ubuntu noch nicht fertiggestellt wurde und diese nur als Testversion benutzt werden soll.

Bitte beachte weiter, dass auch zukünftige „unfertige Versionen“ dann im Communtu System zur Verfügung gestellt werden.

Viel Spaß mit Karmic!


Metapakete selbst zusammenstellen

März 25, 2009

Manche Entwickler haben ihr eigenes Metapaket, welches sie immer wieder nutzen, um ihre Installation auf verschiedenen Rechnern zu organisieren. Es lässt sich viel einfach bedienen, als ein Installationsskript. Doch welcher normale User kann sich schon selbst ein Metapaket zusammenklicken und verwalten? Muss man da nicht schon programmieren können oder zumindest ein großes Handbuch „Rund um die deb-Pakete“ gelesen haben?

Nein, muss man nicht. Jede/r kann sich jetzt die eigenen Metapakete auf übersichtlicher Art und Weise zusammenstellen, überall aus der Welt abrufen, anderen bereitstellen und installieren. Communtu macht dies jetzt möglich. Dieses neue Feature der Web2.0 Plattform wurde auf den Linuxtagen in Chemnitz stark nachgefragt. Bei dem Vortrag zum Projekt waren 70 ZuhörerInnen anwesend und weit mehr an dem Wochenende beim Stand über das Projekt.

Ein Radiointerview wurde von RadioTux auch zu Communtu durchgeführt, welches hier zum Abhören bereitsteht.

In der nächsten Zeit wird das System mit den Metapaketen noch verfeinert und dazu benötigen wir noch Feedback von den Nutzern. Also jede/r darf es nutzen und auch Feedback geben. Wir nehmen jede Anregung ernst und versuchen sie so gut wie möglich umzusetzen.


Communtu freigegeben zum produktiven Einsatz

Februar 26, 2009

Bis jetzt zierte unsere Webseite immer noch ein Text auf dem beta Version stand. Wir wurden häufiger gefragt, wann es denn produktiv genutzt werden kann. Die Antwort darauf ist: Ab sofort!

Um dies zu erreichen, mussten wir neben kleinen Bugs, folgende große Anpassungen in den letzten Wochen durchführen:

  • Umstellung der Datenbank von sqlite3 auf MySQL, welches zu erhöhter Performance führt.
  • Aufbau eines Load Balancers, damit mehrere größere Anfragen auf der Webseite durchgeführt werden können
  • Code-Factoring, da hier ein paar Dinge einfach unschön gelöst waren
  • Überarbeitung des Installationsskriptes
  • Abschaltung der anonymen Nutzung, da dieses Modul zu fehleranfällig war

Insgesamt wurden 75 Tickets in letzten Milestone abgearbeitet. Der nächste Milestone ist etwas kürzer angesetzt (endet schon Mitte März) und beinhaltet hauptsächlich Bugfixies.

Viel Spaß beim Nutzen der Plattform. Und falls da Fragen aufkommen: immer her damit!